Ein Festival der Freiheit

Zum achten Mal in Folge trafen sich an den herrlichen Stränden von St. Tropez tausende von Bikern aus ganz Europa zum Harley-Davidson® Euro Festival. Unter einem strahlend blauen Himmel und untermalt vom permanenten Grollen der V-Twins feierten mehr als 12.000 Harley Fans drei Tage lang eine fantastische Party.

Schon seit Jahren - ganz besonders aber nach der außerordentlichen Party zum 30. H.O.G. Jubiläum im vergangenen Jahr - gehört das Euro Festival zu den Veranstaltungen im Harley-Davidson Kalender, die man auf keinen Fall versäumen darf, nicht zuletzt deshalb, weil hier die Motorradsaison auf der nördlichen Erdhalbkugel eröffnet wird. 

Die Location ist einzigartig: An sonnenverwöhnten, goldenen Sandstränden mit Schatten spendenden Palmen reihen sich Bars, Restaurants, Merchandise-Stände und Harley Händler-Verkaufsstände aneinander. Der Rest des Ortes Grimaud ist überflutet mit tausenden von Harley-Davidson Motorrädern.

Während manche Gäste es sich im warmen Sonnenschein und zu den coolen Klängen aus der Harley Bar gut gehen ließen, nutzten andere das Demo Ride Angebot und unternahmen mit einem der neuesten Harley Modelle – manche sogar mit einem der neuen RUSHMORE Touring Bikes - eine Testfahrt durch die herrliche Provence.

Wieder andere folgten dem Angebot der örtlichen Chapter und nahmen an einer der geführten Touren teil, bei denen sie die Region von ihrer schönsten Seite kennenlernen konnten. Gleich neben den Demo Rides zeigte H-D Expo alles, was zur Zeit angeboten wird: die neuesten Harley Modelle, die aktuellen Parts, Accessories und MotorClothes, und auch Authorized Tours stellte sein Programm vor. Hier konnte man sich jede Menge Anregungen holen und auch schon mal sein nächste Bike aussuchen. In diesem Jahr wurde der Event von einer weiteren amerikanischen Ikone für Freiheit und Abenteuer unterstützt – und zwar präsentierte Jeep sein neuestes Allrad-Fahrzeug auf diesem Festival. So konnten die Biker probeweise auf einen vierrädrigen Untersatz umsteigen und erfahren, wie aufregend es ist, in einem Jeep off-road extreme Hindernisse zu überwinden. 

Nach dem Dunkelwerden wurde vor der Hauptbühne am Strand und in der Harley Bar die Nacht durchgetanzt. Altbekannte Festival-Lieblinge wie The Bogus Brothers und Elvis with his TCE Band begeisterten wie eh und je. Bonnie Tyler, Louis Bertignac und Eric Burdon zählten mit ihren Klassikern zu den Höhepunkten im Unterhaltungsprogramm.

Am Freitag brachte Harley-Davidson Leben ins Hinterland, als nämlich hunderte von Harleys zur berühmten Custom Bike Show fuhren. Mehr als 100 Teilnehmer in 10 Kategorien zeigten das Beste vom Besten unter den Custom Bikes und versetzten die Zuschauer in Begeisterung. Außergewöhnlich hohe Standards wurden in den Kategorien Sportster und ‘Ladies of Harley’ gezeigt. Die Trophäe für Best in Show and Best Radical ging an Mister T aus Italien für sein auffälliges Design ‘Knuck out’. Auf die Siegerliste kamen außerdem Teilnehmer aus Litauen, Großbritannien, Frankreich und der Schweiz. Details und alle Gewinner finden Sie unter www.hogeuropegallery.com.

Am Samstag fanden sich die Harley Fahrer zur spektakulären Parade durch St. Tropez und die umliegenden Dörfer zusammen. Begleitet von zwei Jeep Wranglers fuhren tausende von Bikern die 40 km lange Paradestrecke. Unzählige Menschen, die jubelnd die Straße säumten, feierten den Geist von Freiheit, für den Harley-Davidson steht.

 

Am Abend wurde erneut bei toller Musik begeistert gefeiert, getanzt und gelacht. Es war der letzte Abend eines wieder einmal mehr als gelungenen, fantastischen Events. Wir freuen uns jetzt schon wieder aufs nächste Jahr und hoffen, dass Sie wieder alle dabei sind!

HOG Gallery would like to be able to use cookies to store small amounts of information on your computer to make your experience of this site better. None of the information is personally identifiable. We have already set a cookie that is essential for the use of the site.
Please read our privacy policy for more information


Yes No
cookies